Kuchen im Glas backen - Eierlikörküchlein

e-max.it, posizionamento sui motori

zum Vergrößern auf das Foto klicken


Teig ergibt ca. 9 - 10 Gläser

Zutaten:
150 g Butter oder Margarine, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker 2 Eier (Gew.-Kl. M)
150 g Mehl, 1 gehäufter TL Backpulver,125 g Eierlikör, 25 g Weinbrand

Gläser
(Habe hier Wurstgläser genommen die 220 g Inhalt fassen)

Zubereitung:
Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen, Eier unterrühren
Mehl mit Backpulver mischen, abwechselnd mit Eierlikör in den Teig rühren,
zum Schluss rührt man noch den Weinbrand unter.
Gläser die einen Inhalt von 220 g fassen, kann man 90 – 100 g Teig hinein füllen,

aber vorher mit Fett und Paniermehl (Semmelmehl) bestreuen
Teig einfüllen Deckel kann vor dem Backen offen lassen oder auch schließen.

Backofen nicht vorheizen, 2. Schiene von unten backen.
Heißluft: 165 ° C 40 Minuten

Hier war der Deckel während des Backens offen, dann sofort nach dem Backen verschließen.

TIPP:
Wie man aus dem Bild entnehmen kann, sind diese Gläser oben etwas weiter,
dadurch fallen die Küchlein beim umdrehen der Gläser schon alleine heraus.
Beide Küchlein, die mit offenen oder geschlossenen Deckel gebacken wurden,
war kein Unterschied im Geschmack oder beim aufgehen, siehe Bild,
der winzigste Unterschied war,
dass bei dem geöffneten Deckel der Teig etwas brauner war, aber wirklich nur minimal.
Wie man auf dem Foto entnehmen kann, habe ich verschiedene Mengen vom Teig ausprobiert,
die beste Menge ist meiner Meinung 90 g Teig.

Nach 4 Monaten waren sie immer noch gut,
aber der Geschmack hat schon etwas nachgelassen,
meiner Meinung nach sollte man sie nicht länger aufheben.

 

 

Drucken

{loadnavigation}