Apfelkrapfen mit frischer Hefe

e-max.it, posizionamento sui motori

1 Apfelkrapfen 2 Apfelkrapfen Apfelkrapfen

Zutaten:
Für den Belag: 3 mittelgroße Äpfel (400 g Netto Gewicht),
1 TL Zitronensaft, 1 EL Zucker.
Für den Hefeteig: 250 g Mehl, 1 Prise Salz, 30 g Zucker, 1/2 Würfel Hefe, 120 g warme Milch,
20 g weiche Butter oder Margarine, 1 Ei.
Öl zum Frittieren

Zubereitung:
das Ei vom Eiweiß trennen.
Hefe in warmer Milch hinein bröseln auflösen.
Mehl mit Zucker und Salz in eine Schüssel geben, eine Mulde drücken und
die Milch mit dem Mehl verrühren.
Das Eigelb zufügen.(Eiweiß zur Seite stellen)
Mit einem elektrischem Rührgerät (mit Knethaken)gut durchkneten, bis der Teig Blasen wirft.
Mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen
(Bei mir kommt er immer bei 50 °C zugedeckt in den Backofen)
bis sich der Teig verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit:
Äpfel schälen entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Mit Zitronensaft beträufeln und mit 1 EL Zucker vermischen,-zur Seite stellen.

Nachdem der Hefeteig gut aufgegangen ist, wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durchgeknetet,
bis er nicht mehr klebt,danach rechteckig ca.1/2 cm dick ausgerollt und die Apfelwürfel auf den Teig verteilt,
sodass der Rand frei bleibt, dabei die Äpfel etwas in den Teig drücken.
Den Teigrand mit dem zur Seite gestellten Eiweiß bestreichen.

Den Teig der Länge nach zu einer Rolle formen,
von der längeren Seite her aufrollen und ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, etwas flach drücken und
auf einer bemehlten Arbeitsfläche geben  und nochmals ca.10 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit Fett auf 180°C erhitzen,
die Krapfen von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
Die noch warmen Apfelkrapfen mit einer Zimtzuckermischung bestreuen.

TIPP:
Frisch schmecken sie am besten!!

Drucken

{loadnavigation}