Cannoli

e-max.it, posizionamento sui motori

Cannoli1 Cannoli2
Rezept stammt aus Sizilien und wurden ursprünglich nur zur Karnevalszeit zubereitet.

Zutaten/ Angaben für ca. 16 Stück bei einer Größe von 10 x 10 cm

Für den Teig: 70 g Butter, 30 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Ei = 54 g (Kl. L), 1 Prise Salz,
50 g Marsala, oder anderen süßen Dessertwein, 250 g Mehl, 1 Prise Zimt.
Zum Füllen mit Ricotta: 2 Blatt weiße Gelatine - im kaltem Wasser einweichen.
80 g Sahne, 30 g Puderzucker, 200 g frischer Ricotta Käse.

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren. Das Ei zufügen und zu einer cremigen Masse verrühren.
Marsala oder Weißwein mit Mehl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 2 Stunden kalt stellen.
Anschließend auf einer bemehlten Unterlage Teig hauchdünn ausrollen.
(Je dünner der Teig, umso schöner werden sie.)

Quadrate von 10x10 cm schneiden, eine Ecke mit verquirltem Eigelb bestreichen.
Cannoli – Röhrchen oder Holzstiele oder Metallrohre (Baumarkt oder Haushaltswarenhandel)
von fünfzehn cm Länge und zwei cm Durchmesser auf jedes Teigquadrat legen.
Den Rand dünn mit Eigelb bepinseln, die Teigplatte aufrollen und an der bestrichenen Teigecke andrücken.

Teigröllchen in 170°C heißes Fett geben,  goldgelb frittieren,

Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Die noch gut warmen Röllchen langsam aus den Holzstielen drehen und herausziehen.

TIPP:
Cannoli kann man schon einige Tage vor Gebrauch zubereiten.
Die Cannoli erst am selben Tag zum Servieren füllen, damit sie auch noch knusprig sind wenn sie verzehrt werden sollen.

Für die Füllung:

Sahne erhitzen (nicht Kochen), mit Puderzucker verrühren,
die eingeweichte Gelatine ausdrücken dazu geben und darin auflösen.
Zum Schluss den Ricotta Käse unterrühren.

Mit einem Spritzbeutel die Masse in die Cannoli füllen.
Mit Puderzucker bestäuben, oder Zuckerguss verzieren.

Drucken

{loadnavigation}