Apfel - Strudel Wiener Art

e-max.it, posizionamento sui motori

Apfelstrudel Wiener Art
Damit der Strudelteig gelingt, bitte an die genauen angegebene Zutaten halten!
Zutaten:

Vorbereitung: 150 g Rosinen 2-3 Tage in Rum einlegen.
Für den Teig: 260 g Mehl (Type 550),
100 g lauwarmes Wasser, 1 Ei, 20 g neutrales Öl, 1 gute Prise Salz.
Zum Bestreichen für den Teig: etwas geschmolzene Butter
Für die Füllung: 900 g säuerliche Äpfel(Netto-Gewicht), 1 EL Zitronensaft.
80 -100 g Zucker, (je nach Süße der Äpfel), 1 leicht gehäufter TL Zimt.
Für auf den Teig: 50 g Butter, 100 g Paniermehl,

Zum Bestreichen: Butter.
Backblech, Backpapier, evtl. großes Küchentuch.
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben. Ei, lauwarmes Wasser, neutrales Öl und Salz zugeben.
Alles zusammen (am besten mit einer Küchenmaschine mit Knethaken) zu einem weichen Teig verarbeiten,
bis sich der Teig von der Schüssel löst.
Zu einer Kugel formen in einer kleinen Schüssel legen, gut mit Öl einpinseln und mit Klarsichtfolie abdecken.
Ca. 30 Minuten ruhen lassen. (Dadurch wird der Teig schön elastisch).

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten:
Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit 1 EL Zitronensaft beträufeln.
Mit Zucker, Zimt, Rum vermischen. - Zur Seite stellen.

In einer Pfanne 50 g Butter mit 100 g Paniermehl unter Rühren goldbraun rösten.
Apfelmischung hineingeben und gut durchmischen.
Nun das Öl vom Strudelteig mit Küchenpapier abtupfen,
in Mehl wenden und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche rechteckig mit einem Teigroller von innen nach außen ausrollen.
(Der Apfelstrudel Teig sollte so dünn sein, dass man durchgucken kann.)
Den Teig auf ein Backpapier oder Küchentuch ziehen und mit Öl bepinseln.

Jetzt den ausgerollten Teig mit der Füllung belegen –
mit Hilfe des Tuches vorsichtig einrollen, die Enden zusammendrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene,
Ober / Unterhitze 190° C ca. 45-50 Minuten, je nach Backofen goldbraun backen.

Den noch heißen Strudelteig mit geschmolzener Butter einpinseln, vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
TIPP:
Dazu Vanillesoße oder Vanilleeis reichen.

Drucken

{loadnavigation}