Himbeer-Kuppeltorte-mit Foto-Anleitung

e-max.it, posizionamento sui motori


Foto-Anleitung:
Zutaten:
Für den Biskuit: 6 Eier (Gew.-Kl. M), 200 g Zucker,
100 g Mehl, 120 g Speisestärke, 1 gestrichener TL Backpulver.
Für die Füllung: 2 Pck. weiße Gelatine, 300 g Heidel–Himbeeren oder Erdbeeren,
350 g Magerquark, 200 g Joghurt,150 g Zucker,250 g Sahne.
Zum Garnieren 1 Pck. Schokoladengus.
Backblech, Backpapier, Backrahmen,
eine runde Schüssel die mindestens 2 L Inhalt fasst.

Biskuit: Foto-Anleitung dafür gibts:hier:
Eier trennen,
Eiweiß mit 1 Prise Salz anschlagen, 200 g Zucker dazu geben und steif schlagen (Messerschnittfest)
Eigelb mit einem Schneebesen unterziehen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und ebenfalls mit dem Schneebesen unterziehen.
Eine Backblech mit Backpapier auslegen, mit einem Backrahmen umstellen (30 x 36)
den Teig darin glattstreichen.

Im vorgeheizten Backofen,mittlere Schiene.
Heißluft: 170 ° C ca. 25 – 30 Minuten backen, je nach Backofen.

Nach dem Backen auf einem Kuchenrost stürzen, Backpapier abziehen und abkühlen lassen,
Biskuit 1x waagerecht halbieren.
Eine Schüssel mit Pergamentpapier auslegen, aus dem Biskuit einen Kreis ausschneiden
(ca. 1-2 cm größer als der Boden der Schüssel).
Ca.2 cm breite Streifen von der Länge nach, vom Biskuitboden schneiden und
an den Rand der Schüssel schichten.

Füllung:
Gelatine in 100 g kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen,
Sahne mit 1 Pck. Vanillezucker steif schlagen.
Magerquark mit Joghurt und 150 g Zucker verrühren,
Gelatine im heißem Wasserbad auflösen und in die Quarkmasse rühren Obst unterrühren
(je nach dem wie süß oder sauer das Obst ist mehr oder weniger Zucker nehmen.)
und zum Schluss die steif geschlagene Sahne unter die Masse heben.
Die Hälfte der Masse auf den Biskuit gießen,
Reste Biskuit darauf verteilen,restliche Himbeermasse darauf verteilen,
einen Deckel vom Biskuit schneiden und
auf die Himbeermasse legen, dabei leicht aufdrücken, über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag den Kuchen aus der Form nehmen, mit Schokoladenguss überziehen.
oder
mit Ganache einstreichen und mit Fondant beliebig eindecken.

Drucken

{loadnavigation}