Hexenkuchen

e-max.it, posizionamento sui motori

zum Vergrößern, auf das gewünschte Bild klicken


auch Schoko-Mint-Kuchen genannt

Zutaten:
Für den Teig: 200 g Butter oder Margarine, 200 g Puderzucker, , 1 Pck. Vanillezucker,
4 Eier (Gew.-Kl.-M) 125 g Mehl, 125 g Speisestärke, 1 gehäufter TL Backpulver.
1 EL = 10 g Kakao (Backkakao).
Pfefferminz-Creme: 1 Pck. Vanillepudding-Pulver,(zum Kochen) 1 Pck. grüne Götterspeise,
80 g Zucker, 100 g Butter, 20 g Kokosfett, 120 g Pfefferminzlikör.
Springform Ø 28 cm, Backrahmen


Teig:
Butter oder Margarine, Puderzucker, Vanillezucker und die Eier
das alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und unter rühren.
Den Teig in 2 Hälften teilen a = 430g
in den einen Teil mit dunklen Kakao vermischen.

Backblech mit Fett bestreichen und mit Backpapier auslegen,
erst den dunklen Teig in die Form streichen
dann den hellen Teig Löffelweise vorsichtig darüber verteilen,
beide Schichten sollten nicht miteinander vermischt werden.

Im vorgeheizten Backofen, 2.Schiene von unten backen.
Heißluft: 170 ° C ca. 25 Minuten (Stäbchenprobe)


Auf ein Kuchenrost stürzen, die dunkle Seite soll oben sein

Pfefferminz-Creme
Von 370 g Wasser zwei ½ Tassen voll wegnehmen in der einen Tasse
den Pudding anrühren, in die andere Tasse die Götterspeise anrühren,
restliches Wasser mit 80 g Zucker zum Kochen bringen,
den angerührten Pudding hinein geben und kurz aufkochen lassen.
Vom Herd nehmen dann Butter und Kokosfett sofort unter die heiße Masse schlagen,
sobald das Fett sich in der heißen Masse aufgelöst hat, rührt man die
Götterspeise hinein, dann den Pfefferminzlikör unterschlagen.
Einen Backrahmen um den Teigboden stellen
sobald die Pfefferminzcreme etwas abgekühlt ist, aber noch cremig ist,
verteilt man die Masse dann auf den dunklen Teigboden.
Mit einem Löffelrücken drückt man auf die halb gelierte grüne Masse
und zieht sie etwas hoch, so entstehen Wellen, siehe Bild. Lecker!!

Drucken

{loadnavigation}